2013 Jahr der Vorbereitung

Es besteht sofort Handlungsbedarf, wenn man sich für eine Weltreise entschieden hat. Manche Dinge benötigen viel Zeit. Je früher man damit anfängt, weniger Stress vor der Abreise. Eine Weltreise-Vorbereitung kann sehr dynamisch sein, mann braucht eine realistische Vorstellung und eine gute Zeiteinteilung. Hat man gerade eine Sache bzw. Frage geklärt, tauchen neue auf. In dieser langen Zeit und all den Vorbereitungen ist es wichtig, das „Ziel“ nicht aus den Augen zu verlieren.

Januar 2013 haben wir ( Erika und Axel ) bereits mit der Abarbeitung einer Art „Checkliste“ begonnen, zu welcher Zeit „Was?“, „Wo? und „Wann? in Angriff genommen werden kann.

DIGITAL CAMERA

Uwe im Unimog

DIGITAL CAMERA

Unimog mit einem Oldtimer DEUTRANS

 

Auf einem Oldtimer-Treffen in Hartmannsdorf bei Chemnitz Mai 2013, lernten wir „Uwe“ einen lieben sehr netten und an unserer Reise interessierten Menschen kennen. Wir sind in Verbindung geblieben und haben sein Angebot für uns einen Reise-Blog, Beschriftung für das Auto und eine Reise-Email-Adresse (Internetadresse und Werbung für DEUTRANS) anzulegen angenommen. Auch gab er uns viele nützliche Hinweise und Tipps. Lieber Uwe, recht herzlichen und vielen Dank.

Zu unserer Freude und Dank, wird unser Reise-Blog weiterhin von Herrn Kreutz betreut.

Neben den alltäglichen Dingen, der Organisation und all den Vorbereitungen auf unsere Weltreise konnte Axel mit Zustimmung des Geschäftsführer H. – J. Lätzsch und

DIGITAL CAMERA

Niederlassung LÄTZSCH GmbH

Niederlassungsleiter A. Lätzsch  im November 2013 in der Form eines kostenlosen vier wöchigen Praktikums bei der LÄTZSCH GmbH Mercedes-Benz Transporter-, Lkw- & Unimog-Service absolvieren. Sehr intensiv mit der Technik unseres Unimog incl. Wartungsarbeiten vertraut machen , um bei Pannen während unserer Weltreise schon mal selbst Reparaturen ausführen zu können. Dafür vielen Dank, da wir die Gewissenhaftigkeit, Freundlichkeit und die Hilfsbereitschaft des Lätzsch-Werkstattteams sehr schätzen und dementsprechend unseren Unimog hier warten lassen.

Die Zeit vergeht sehr schnell und unsere Wohnung ist bereits Ende 2013 aufgelöst. Herzlichen Dank an unseren Verwandten und bei der Bäckerei- & Konditorei Frank (sehr lecker), da wir mit Ihrer Hilfe einige Möbel  sowie Hausrat unterstellen konnten.                                                                                                                                                                       Unser Unimog befindet sich seit Janur 2014 im  Winter-Test. Noch können eventuelle auftretende Schwachstellen (Reparaturen) behoben werden. Die Verschiffung (ca. 20 Tage) unseres Unimog von Hamburg nach Halifax ist bereits über SeaBridge gebucht. Abgabe und  Verschiffung im Hafen ist Anfang März (mit einem mulmigen Gefühl). Mit der Bahn geht es dann erstmal wieder zurück. Gebucht ist auch der Flug von Frankfurt nach Halifax. Einen Tag früher geht es mit der Bahn nach Frankfurt (3 Wochen aus dem Rucksack leben).

Unseren ca. einjährigen Englischkurs in der VHS Borna haben wir beendet. Viel gelernt, gemeinsam gelacht,  Spaß gehabt und sehr nette „Mitschüler“ kennen gelernt. Er war sehr interessant und abwechslungsreich, thank you very much, an unsere Dozentin.

Inzwischen wurde uns auch die über NOWAG für USA/Kanada abgeschlossen Kfz-Haftpflichtversicherung zugesandt. Unsere über PROTRIP abgeschlossene Auslands-kranken-, Haftpflicht- u. Unfallversicherung und unser Quartier in Halifax gebucht.

Übergabe Ortsschild von Frohburg

Mit Freude wurde unser Wunsch, ein Ortsschild von Frohburg auf unsere   Reise mitzunehmen, vom Frohburger Bürgermeister aufgegriffen.       Am 14.02.2014, auf dem Frohburger Marktplatz wurde es uns vom  Bürgermeister W. Hiensch, mit vielen guten Wünschen auf unsere Reise, übergeben.   Im Schilderwald „Sign Post Forest“ in der Stadt Watson Lake, White Horse/ Yukon/ Kanada werden wir es aufstellen. Der Schilderwald, „Tor zum Yukon River“ genannt, entstand 1942 von den Erbauern des Alaska Highway, mit 50.000 Straßen-, Orts- und andere Schildern von Touristen aus der ganzen Welt.

Lange hat es seit Anfang 2013 mit den vielen Impfungen gedauert. Mit Hilfe unseres Hausarztes, Unterstützung bei der Impfliste (Hepatitis, Pneumokokken, Tollwut, Typhus, Gürtelrose,  Zecken usw.), und dessen gesamten Team, bei denen wir uns herzlich bedanken, haben wir es endlich mit den Impfungen geschafft.

Unsere  „Checkliste“ die am Anfang zur Abarbeitung unserer Reisevorbereitung stand, neigt sich dem Ende zu. Der Stress (an alles zu Denken und Nichts zu vergessen) lässt langsam nach. Die Sicht über alle Dinge ist überschaubar und absehbar geworden. Es       ist bereits Ende Februar 2014 und in wenigen Tagen wird unser Unimog in Hamburg verschifft. Alle die hier nicht Erwähnten, die uns unterstützt sowie eine gute Reise und eine gesunde Rückkehr gewünscht haben bzw. wünschen, sagen wir vielen Dank.

Noch sind nicht alle Dinge erledigt aber bis zu unserem  Abflug nach Halifax Ende März 2014 haben wir es geschafft und

… sind dann mal weg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.it4test.com
100-101
200-120
350-001
350-018
640-460
640-461
70-177
70-178
70-243
70-246
70-270
70-410
70-247
70-460
70-486
70-483
70-413
70-688
70-415
70-337
300-320
SY0-401
000-017
000-080
000-089
000-104
000-105
000-106
642-416
642-584
642-618
644-066
70-243-study-material
70-246-practice-test
70-247-braindump
70-331-course
70-332-video-training
70-333-study-material
70-334-questions
70-336-tests
70-337-certification
70-341-tutorials
70-342-certification
70-346-pdf
350-080
646-272
300-070
642-871
352-011
210-060
300-135
350-018
640-692
350-030
810-403
210-260
642-832
350-030
640-911
400-051
70-534
MB6-703
70-336
C4090-958
000-622
hp2-h33
1z0-821
hp0-y50
hat-680
e20-593
hp2-w100
98-367
ahm-540
ahm-530
70-692
70-297
100-101
200-101
200-120
350-001
350-018
117-101
117-102
117-201
117-202

2 Gedanken zu “2013 Jahr der Vorbereitung

  1. Liebe Erike, lieber Axel,
    ich nehme an, Euer Auto geht derzeit als erstes gerade auf die große Reise.
    Wir wünschen Euch viel Glück und werden mit Spannung Eure Reise verfolgen.
    Viele Grüße Heike und Werner

Schreibe einen Kommentar